7 C
Hessen
Mittwoch, 5. Oktober 2022

BPOL-KS: Randalierer attackiert Lokführer und Reisenden

Top Neuigkeiten

Hünfeld (ots) –

Wegen einer Körperverletzung in einer Cantusbahn kam es am vergangenen Freitag (3.6.), gegen 18:45 Uhr, zu einem Polizeieinsatz im Bahnhof Hünfeld.

Der Grund dafür war die Attacke eines 24-jährigen Wohnsitzlosen gegen einen Lokführer und einen weiteren Reisenden.

Erst hilflos – dann aggressiv

Der 24-Jährige trat zunächst als hilflose Person in Erscheinung. Er hatte sich zuvor im Zug mehrfach übergeben müssen. Als sich der Bahnmitarbeiter um den Mann kümmern wollte, ging dieser plötzlich auf den Lokführer los und versuchte, ihn mit einem Kopfstoß an der Stirn zu verletzen.

Nachdem der 24-Jährige vorerst überwältigt schien, ging er kurz danach erneut auf den Bahnmitarbeiter und einen helfenden Reisenden los.

Er konnte wiederum überwältigt und bis zum Eintreffen der Polizei Hünfeld am Boden fixiert werden.

Der Bahnmitarbeiter und der Helfer erlitten beide leichte Verletzungen im Gesicht und am Bein. Zudem wurden eine Brille und ein Handy der beiden beschädigt.
Der Lokführer musste seinen Dienst später abbrechen. Der Randalierer kam nach den polizeilichen Maßnahmen in psychiatrische Behandlung.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel führt die weiteren Ermittlungen und hat gegen den 24-Jährigen ein Strafverfahren eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel