-2.8 C
Hessen
Freitag, 2. Dezember 2022

BPOL-KS: PKW von Zug erfasst

Top Neuigkeiten

Alsfeld-Leusel (Vogelsbergkreis) (ots) –

Eine verletzte Person und ein hoher Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls am Bahnübergang bei Leusel.

Aus noch ungeklärte Ursache blieb gestern Abend (10.11.), gegen 18.30 Uhr, ein 27-Jähriger aus dem Vogelsbergkreis mit seinem Pkw auf dem Bahnübergang liegen. Ein aus Richtung Fulda kommender Nahverkehrszug erfasste das Fahrzeug und katapultierte den Wagen auf das Dach.

Der Fahrer hatte zuvor erfolglos versucht, das Fahrzeug mithilfe der Familie von den Gleisen zu bekommen.
Der Lokführer des Zuges konnte, trotz Schnellbremsung, eine Kollision nicht mehr verhindern. Durch die Bremsung erlitt eine 21-jährige Frau aus Gießen leichte Verletzungen und musste ärztlich behandelt werden.

An dem Pkw entstand ein Sachschaden von rund 4000 EUR. Der Schaden am Bahnübergang wird nach ersten Ermittlungen auf etwa 40.000 EUR geschätzt.

Die ersten polizeilichen Maßnahmen übernahm die Polizeistation Alsfeld. Der Übergang war infolge des Unfalls von 19:00 Uhr bis 21:30 Uhr gesperrt.

Die Feuerwehr Alsfeld evakuierte die 23 Reisenden und brachte sie anschließend zum Bahnhof Alsfeld. Der beschädigte Zug wurde durch einen Ersatzlokführer ebenfalls nach Alsfeld gefahren.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hatte die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel