-2.8 C
Hessen
Freitag, 2. Dezember 2022

BPOL-KS: Mann verschläft Halt und zieht die Notbremse

Top Neuigkeiten

Marburg (ots) –

Ein 24-jähriger Mann aus Goslar zog am Freitagabend (14.10 / 19:40 Uhr) in einem Nahverkehrszug nach Abfahrt im Bahnhof Marburg die Notbremse, da er seinen Ausstieg verschlafen hatte.
Der Mann gab an, dass er im Bahnhof Marburg aussteigen wollte. Nachdem er merkte, dass er den Halt verschlafen hatte, bekam er Panik und zog die Notbremse.
Ein Beamter der Bundespolizeiinspektion Kassel, der sich zu dem Zeitpunkt im Zug befand, nahm die Personalien des 24-Jährigen auf.
Zusätzlich musste er durch das Ziehen der Notbremse eine Fahrpreisnacherhebung in Höhe von 200 Euro zahlen.

Alkohol im Spiel

Eine freiwillig durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von knapp über 1 Promille.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen konnte der Mann seine Reise fortsetzen.
Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 24-jährigen Mann ein Strafverfahren wegen des ,,Missbrauchs von Nothilfemitteln“ eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel