2.2 C
Hessen
Donnerstag, 29. September 2022

BPOL-KS: Mann springt ins Gleis – Cantus muss Schnellbremsung einlegen

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe sprang gestern Nachmittag (24.8. / 13:50 Uhr) eine bislang unbekannte Person vom Bahnsteig 10 in die Gleise und zwang so eine einfahrende Cantus-Bahn zu einer Schnellbremsung.

Die Cantus-Bahn (Zugnummer: 2422) kam knapp 20 Meter vor der Person zum Stehen. Anschließend verließ der unbekannte Mann die Gleise und flüchtete in Richtung Innenstadt.

Glücklicherweise niemand verletzt

Während des Vorfalls waren Reisende im Zug, die durch die plötzlich eingeleitete Schnellbremsung zum Glück nicht verletzt wurden.

Erhebliche Beeinträchtigungen

Das Gleis 10 musste von 13: 58 Uhr – 14:10 Uhr komplett gesperrt werden, wodurch 8 Züge insgesamt 120 Minuten Verspätung erhielten.

Personenschreibung

Der unbekannte Mann hatte braune, mittellange Haare und soll 180cm groß gewesen sein. Bekleidet sei er mit einem schwarzen T-Shirt und einer schwarzen Hose mit silbernen Streifen an der Seite gewesen. Außerdem soll die gesuchte Person einen Rucksack der Marke ,,Adidas“ getragen haben.

Wer weitere Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel