2.1 C
Hessen
Donnerstag, 18. Juli 2024

BPOL-KS: Mann mit Promille sorgt für Ärger im Bahnhof

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Ein 24-jähriger Wohnsitzloser, der offensichtlich zu tief ins Glas geschaut hatte, sorgte gestern Abend (24.10.) für einen Einsatz von Beamten des Bundespolizeireviers Gießen.

Der Mann zeigte sich aggressiv am Servicepoint des Gießener Bahnhofs und beschimpfte lautstark eine Bahnmitarbeiterin. Zudem versuchte der Mann in den Servicepoint einzudringen.

Über zwei Promille

Auch gegenüber den gerufenen Bundespolizisten verhielt sich der Mann äußerst aggressiv. Zur Feststellung seiner Identität sollte er die Beamten zur Wache begleiten. Hier gegen sperrte er sich und griff sogar einen der Bundespolizisten an dessen Schutzweste.

Die Ordnungshüter fesselten daher den Mann und brachten ihn zum Bundespolizeirevier.
Nach den polizeilichen Maßnahmen musste er zwecks Ausnüchterung noch im Gewahrsamraum der Bundespolizei bleiben. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.

Am nächsten Morgen kam der Mann wieder frei.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 24-Jährigen ein Strafverfahren unter anderem wegen täglichen Angriffs auf Polizeibeamte eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel