2.1 C
Hessen
Freitag, 24. Mai 2024

BPOL-KS: Kinder in den Gleisen unterwegs – Bundespolizei stoppt Bahnverkehr

Top Neuigkeiten

Baunatal-Guntershausen (Landkreis Kassel) (ots) –

Zu einem Einsatz der Bundespolizei kam es gestern Abend (25.7.), gegen 19:45 Uhr, in Guntershausen, weil eine Gruppe Elf- bis 15-Jähriger auf den Bahngleisen unterwegs war.

Der Lokführer eines ICE hatte die Sprösslinge entdeckt und der Bundespolizei gemeldet. Aus Sicherheitsgründen veranlassten die Beamten eine sofortige Streckensperrung.

Die jungen Gleiswanderer stammen aus der Stadt und dem Landkreis Kassel, ein 15-Jähriger kam aus Wolfsburg (Niedersachsen).

Die Gruppe hatte offensichtlich in Baunatal-Rengershausen einen Zug verpasst und wollte daher zu Fuß in Richtung Guntershausen laufen.

Hierzu nutzen sie den lebensgefährlichen Weg und liefen verbotenerweise entlang der Gleise.Die Gefahr, bei solchen waghalsigen Aktionen von Zügen erfasst und sogar getötet zu werden, ist sehr groß.

In diesem Falle blieben alle zum Glück unversehrt.

Bahnmitarbeiter hatten das Quintett in Guntershausen bis zum Eintreffen der Bundespolizei festgehalten. Die Ordnungshüter belehrten die Gruppe und brachten die Elf- bis 15-Jährigen anschließend zu ihren Erziehungsberechtigten.

Die Bahnstrecke war für rund 40 Minuten gesperrt worden. Dies brachte für 18 Züge eine erhebliche Verspätung.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat jeweils ein Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet. In diesem Fall könnten wegen den Betriebsbeeinträchtigungen auch zivilrechtliche Folgen auf die jeweiligen Eltern zukommen.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel