7 C
Hessen
Mittwoch, 5. Oktober 2022

BPOL-KS: Holzbretter und Betonplatten auf Gleise gelegt – Bundespolizei ermittelt

Top Neuigkeiten

Kassel – Fuldatal (ots) –

Bislang Unbekannte haben Samstagabend (10.9./18:30 Uhr) auf der Schnellfahrstrecke Kassel-Göttingen im Bereich des Lohbergtunnels (Fuldatal) mehrere Holzbretter sowie zwei Betonplatten auf die Schienen gelegt. Die Hindernisse stammen aus einem parallel verlaufenden Kabelkanal.
Durch den ICE 1171 wurden die Bretter sowie eine Betonplatte überfahren und zerstört. In diesem Bereich sind die ICE mit einer Geschwindigkeit von 140-180 km/h unterwegs.
Nach dem Vorfall wurde umgehend die Bundespolizeiinspektion Kassel alarmiert.
Eine entsandte Streife stellte vor Ort fest, dass die zweite Betonplatte auf das Nachbargleis gelegt wurde. Die Strecke wurde umgehend gesperrt.

Keine Entgleisung

Personen sind bei dem Vorfall nicht zu Schaden gekommen. Glücklicherweise kam es zu keiner Entgleisung. Die Betonplatte war 20x20x5cm stark.

Erhebliche Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs
Durch den Vorfall wurde die Strecke von 19:20 Uhr bis 20:27 Uhr komplett gesperrt. Dadurch erhielten 13 Züge jeweils 45 Minuten Verspätung. Weiterhin kam es zu sechs Umleitungen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Sachdienliche Hinweise sind erbeten unter der Tel.-Nr. 0561-816160 oder über www.bundespolizei.de

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel