-2.5 C
Hessen
Samstag, 28. Januar 2023

BPOL-KS: Gleisspringer zwingt Zug zur Schnellbremsung

Top Neuigkeiten

Bad Hersfeld (Kreis Hersfeld-Rotenburg) (ots) –

Ein bislang unbekannter Gleisspringer stoppte gestern Vormittag (28.11.), gegen 11:00 Uhr, in Bad Hersfeld eine Cantusbahn. Der Zug war auf der Fahrt von Fulda in Richtung Kassel.

Im Bereich der Friedloser Straße der Lullus-Stadt querte der Unbekannte verbotenerweise die Bahnstrecke und lief in Richtung eines Einkaufsmarktes.
Die Lokführerin der Bahn gab einen Achtungspfiff ab und leitete sofort eine Schnellbremsung ein. Der Zug befuhr die Strecke mit rund 120 Stundenkilometern und war mit rund 75 Reisenden besetzt.

Nach ersten Ermittlungen wurde durch die Schnellbremsung im Zug niemand verletzt.
Bei dem Gleisspringer soll es sich um einen älteren Mann mit Hut gehandelt haben. Weitere Informationen liegen derzeit nicht vor.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Strafverfahren wegen des Verdachts eines Gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Zeugen gesucht!

Wer Angaben zu dem Unbekannten machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizei unter der Tel.-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel