2.1 C
Hessen
Mittwoch, 17. Juli 2024

BPOL-KS: Gleisläufer sorgen für Zugverspätungen

Top Neuigkeiten

Neustadt (ots) –

Wegen drei Gleisläufern kam es gestern Abend (31.8./21:01 Uhr) zu Zugverspätungen auf der Bahnstrecke zwischen Neustadt und Treysa.
Der Fahrdienstleiter des Bahnhofs Neustadt sah, wie sich die Personengruppe unbefugt im Gleisbereich aufhielt.

Verspätungen im Bahnverkehr

Durch den Vorfall musste die Strecke in der Zeit von 21:02 Uhr bis 21:19 Uhr gesperrt werden. Dadurch erhielten drei Züge insgesamt eine knappe Stunde Verspätung.
Eine verständigte Streife der Polizeistation Stadtallendorf konnte die drei Gleisläufer vor Ort feststellen und einer polizeilichen Kontrolle unterziehen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Neben der Ahndung mit Buß- und Verwarnungsgeldern, können auch zivilrechtliche Schadenersatzansprüche auf die Verursacher zukommen. Diese Ansprüche können bis zu 30 Jahren nach der Handlung geltend gemacht werden.

Auch strafrechtliche Verfolgung möglich

Sollte es im Zusammenhang mit solchen Handlungen zu Unfällen oder Gefährdungen des Bahnverkehrs kommen, kann dies auch strafrechtliche Konsequenzen zur Folge haben.
Wer Personen an Bahnstrecken beobachtet, wird gebeten, sich unter der Tel. 0561/81616-0 bei der Bundespolizei zu melden. Hinweise auch über www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel