-2.8 C
Hessen
Freitag, 2. Dezember 2022

BPOL-KS: Gewaltattacke im Bahnhof Marburg

Top Neuigkeiten

Marburg (ots) –

Opfer einer Gewalttat wurde ein 23-jähriger Mann aus Kirchhain Samstagabend (12.11./20:15 Uhr) im Bahnhof Marburg.
Vorausgegangen war eine verbale Auseinandersetzung mit einer dreiköpfigen Personengruppe am Bahnsteig 5/8.
Da der 23-Jährige von den drei unbekannten Personen (zwei Männer, eine Frau) immer mehr bedrängt wurde, schob er die weibliche Person aus der Gruppe zur Seite, um sich aus der Situation zu befreien. Daraufhin wurde er von einem männlichen Mitglied der Personengruppe gegen die Brust getreten.
Nach der Tat flüchteten die drei Personen in unbekannte Richtung, nachdem die Freundin des Opfers den Notruf wählte.

Täterbeschreibung

Die beiden Männer sollen 20 Jahre alt gewesen. Der eine soll ca. 1,70 Meter groß gewesen sein und sehr kurze Haare gehabt haben. Der andere Mann konnte nicht näher beschrieben werden.
Das weibliche Mitglied der Gruppe soll ebenfalls 20 Jahre alt und ca. 1,70 Meter groß gewesen sein. Sie trug eine Brille und hatte schulterlanges, braun-rotes, lockiges Haar.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel