2.1 C
Hessen
Dienstag, 25. Juni 2024

BPOL-KS: Frau randaliert und geht auf Bundespolizisten los

Top Neuigkeiten

Kassel (ots) –

Für Ärger sorgte gestern Nachmittag (7.2.) eine 29-jährige Frau aus Borken (Schwalm-Eder-Kreis) in einem Zug der Hessischen Landesbahn (HLB) während der Fahrt von Kassel-Hauptbahnhof nach Wilhelmshöhe.

Die Frau sollte nach dem Willen des Zugbegleiters, wegen ihres aggressiven Verhaltens, die Bahn bereits im Kasseler Hauptbahnhof verlassen.
Nachdem Sie dieser Aufforderung nicht nachkam, verständigte der Bahnmitarbeiter die Bundespolizei.

Im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe wollten Bundespolizisten die Identität der Frau feststellen. Bei den polizeilichen Maßnahmen ging die 29-Jährige mit Tritten auf die Polizisten los und bespuckte sie. Die Ordnungshüter überwältigten die Randaliererin und nahmen sie anschließend mit zur Dienststelle.

Zum Schutz der Beamten verpassten die Polizisten der Frau einen so genannten Spuckschutz.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die 29-Jährige, eine Asylbewerberin aus Nigeria, unter anderem ein Strafverfahren wegen eines tätlichen Angriffs auf Polizeibeamte sowie wegen Beleidigung und Hausfriedensbruches eingeleitet.

Nach den polizeilichen Maßnahmen kam die 29-Jährige wieder frei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel