2.1 C
Hessen
Mittwoch, 21. Februar 2024

BPOL-KS: Fausthiebe für den Kontrahenten

Top Neuigkeiten

Kassel-Wilhelmshöhe (ots) –

Wegen Körperverletzung ermittelt seit gestern Nachmittag (19.3.) die Bundespolizeiinspektion Kassel. Ein Streit um die Partnerin war offensichtlich der Grund für eine Auseinandersetzung zwischen zwei 31 und 44 Jahre alten Deutschen. Der Vorfall ereignete sich im IC-Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe, im Bereich des Bahnsteigs 3.

Im Verlauf des Streits verpasste der jüngere Wohnsitzlose dem 44-Jährigen aus Kassel mehrere Fausthiebe an den Kopf und beleidigte sein Opfer.

Beide Männer standen unter erheblichem Alkoholeinfluss (jeweils rund 1,7 Promille). Der Kasseler erlitt durch die Hiebe eine Platzwunde im Gesicht.

Bundespolizisten stellten von beiden Männern die Identität fest. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Zeugen gesucht!

Wer Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel, unter der Telefon-Nr. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel