2.1 C
Hessen
Donnerstag, 30. Mai 2024

BPOL-KS: Familienvater springt auf anfahrenden Zug

Top Neuigkeiten

Fulda (ots) –

Mit einer waghalsigen Aktion sorgte am vergangenen Samstagnachmittag (10.6., gegen 14:45 Uhr) ein 39-Jähriger für Aufregung bei den Fahrgästen des FlixTrain im Bahnhof Fulda. Weil der Mann den Wiedereinstieg verpasste, sprang er auf den bereits anfahrenden Zug.
Zum Glück blieb er bei dieser gefährlichen Aktion unverletzt.

Beim planmäßigen Halt im Bahnhof Fulda war der Mann aus dem Zug gestiegen. Seine Ehefrau sowie die beiden gemeinsamen Kinder blieben im Zug. Dass der Zug bereits vom Zugpersonal für die Weiterfahrt abgefertigt wurde, realisierte der 39-jährige Familienvater offensichtlich zu spät und sprang auf den bereits anfahrenden FlixTrain, um noch in den Zug zu gelangen.

Der Zugbegleiter erkannte die Gefahr und zog die Notbremse. Anschließend wurde die Bundespolizei verständigt.

Die Ordnungshüter nahmen den Mann unverletzt in Gewahrsam und klärten ihn über seine lebensgefährliche Aktion auf.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den 39-Jährigen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Mann wieder frei.

Die Bundespolizei warnt ausdrücklich vor solchen lebensgefährlichen, verbotenen Handlungen!

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel