-2.4 C
Hessen
Freitag, 9. Dezember 2022

BPOL-KS: Diebin verletzt zwei Bundespolizisten bei Festnahme

Top Neuigkeiten

Gießen (ots) –

Eine 20-jährige Frau sorgte Freitagabend (21.10./21Uhr) für mächtig Ärger im Bahnhof Gießen.
Eine Streife des Bundespolizeireviers Gießen beobachtete die junge Frau zuvor, wie sie in einem Zug einen Rucksack stahl und anschließend versuchte zu flüchten.
Bei der Festnahme war die Diebin so aufgebracht und aggressiv, dass ihr Handschellen angelegt werden mussten, um sie für weitere polizeiliche Maßnahmen zum Revier zu bringen.
Auf dem Weg zur Dienststelle leistete die 20-Jährige aktiven Widerstand und ließ sich mehrmals absichtlich fallen. Dabei stürzte eine Bundespolizistin zu Boden und verletzte sich am Knie. Ein Bundespolizist verletzte sich durch das ständige Sperren der Frau am Finger. Beide Beamten mussten sich in ärztliche Behandlung begeben und konnten ihren Dienst nicht mehr fortsetzen.

Alkohol im Spiel

Im Revier angekommen beleidigte die junge Frau zudem die eingesetzten Beamten.
Eine durchgeführte Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,16 Promille.

Nachdem sich die Frau in der Gewahrsamszelle ausgenüchtert hatte, wurde sie gegen 3 Uhr wieder auf freiem Fuß belassen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die 20-Jährige ein Strafverfahren u.a. wegen des Verdachts des Widerstandes gegen Polizeibeamte, der Beleidigung und des Diebstahls eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel