3.2 C
Hessen
Donnerstag, 29. September 2022

BPOL-KS: Diebes-Duo auf Beutezug im Nachtzug

Top Neuigkeiten

Fulda (ots) –

Zu mehreren Diebstahlshandlungen kam es gestern Nacht (22.5./01:30 Uhr) im Nightjet ICE (Zugnummer: 60470) auf der Fahrt von Frankfurt a.M. in Richtung Fulda.
Dabei soll ein 16-Jähriger gemeinsam mit einem bislang unbekannten Komplizen mehrere Reisende im Schlaf bestohlen haben.
Die beiden Diebe gingen von Schlafabteil zu Schlafabteil und entwendeten unter anderem ein Macbook sowie Geldbörsen und Bargeld.
Als eine 22-jährige Französin den Verlust ihrer Wertsachen bemerkte, verständigte sie unmittelbar das Zugpersonal.
Die verständigte Bundespolizei konnte nach Ankunft in Fulda einen der beiden Tatverdächtigen festnehmen.
Von dem Komplizen fehlt weiterhin jede Spur.

Diebesgut gefunden

Bei der Absuche im Zug konnte ein Depot für Diebesgut festgestellt werden. Dabei wurden neben Laptops auch Kleidungsstücke und andere Wertsachen aufgefunden.
Bei der Durchsuchung des 16-jährigen Tatverdächtigen konnten 300EUR Bargeld beschlagnahmt werden.

Im Rahmen der Ermittlungen stellte sich zudem heraus, dass der Jugendliche seit Tagen aus seiner Jugendeinrichtung abgängig ist.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde der 16-Jährige wieder einer Jugendeinrichtung zugeführt.

Erneut auffällig

Im Verlauf des Tages wurde bekannt, dass der Jugendliche erneut aus der Jugendeinrichtung geflohen ist und mehrere Einbruchsdelikte im Stadtgebiet Fulda beging. Er wurde durch eine Polizeistreife erneut festgenommen und wird nun dem Haftrichter vorgeführt.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen.
Wer Angaben zu dem Fall und den Tätern machen kann, wird gebeten, sich bei der Bundespolizeiinspektion Kassel unter der Telefonnummer 0561 81616-0 zu melden oder über www.bundespolizei.de.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel