-2.4 C
Hessen
Freitag, 9. Dezember 2022

BPOL-KS: Bundespolizei-Einsatz am ICE im Bahnhof Fulda – Mann droht Frau mit Messerattacke

Top Neuigkeiten

Fulda (ots) –

Weil ein alkoholisierter und aggressiver Mann einer Frau gedroht hatte, stoppte heute Mittag (28.10.2022, ca. 13 Uhr) der ICE 76 auf der Fahrt in Richtung Norden außerplanmäßig im Bahnhof Fulda.

Verletzt wurde zum Glück niemand

Ein 40-Jähriger aus Berlin soll einer Reisenden gegenüber geäußert haben, dass er sie beim Aussteigen abstechen würde.
Aus Sicherheitsgründen hatte der Zugchef das Bordrestaurant bereits vor der Ankunft in der Domstadt räumen lassen. Den aggressiven Mann schloss der Bahnmitarbeiter im Speisewagen ein.

1,7 Promille – Kein Messer gefunden

Beamte vom Bundespolizeirevier Fulda nahmen den Mann vorläufig fest. Ein Messer fanden die Bundespolizisten bei der Durchsuchung des Mannes nicht. Zur Identitätsfeststellung musste der 40-Jährige die Beamten zur Wache begleiten. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 1,7 Promille.

Der ICE 76 konnte seine Fahrt anschließend mit Verspätung fortsetzen.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren eingeleitet. Nach den polizeilichen Maßnahmen kam der Berliner wieder frei.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: bpoli.kassel.presse@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel