2.1 C
Hessen
Mittwoch, 21. Februar 2024

BPOL-KS: Bahnmitarbeiter soll Reisenden gewürgt haben – Zeugen gesucht!

Top Neuigkeiten

Kassel / Edermünde (ots) –

Gestern Nachmittag (12.7. / 15:25 Uhr) soll es in der Hessischen Landesbahn 24413 auf der Fahrt von Kassel in Richtung Frankfurt a.M. zu einem Zwischenfall gekommen sein.
Laut Aussage einer Zeugin soll ein Bahnmitarbeiter einen Reisenden zunächst gewürgt und anschließend mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben.
Vorausgegangen war eine Fahrscheinkontrolle, bei der das bislang unbekannte Opfer kein gültiges Fahrticket vorzeigen konnte.
Bei Halt im Bahnhof Edermünde-Grifte soll dann der Bahnmitarbeiter den Fahrgast ohne Fahrschein vom Sitz gezerrt und angegriffen haben.
Nur durch Einschreiten anderer Reisender sei Schlimmeres verhindert worden.
Die herbeigeeilten Reisenden begleiteten das Opfer aus dem Zug. Der Bahnmitarbeiter soll dabei seinen mitgeführten Rucksack auf den Bahnsteig hinterhergeworfen haben.
Anschließend wurde die Fahrt fortgesetzt.

Zeugen gesucht!
Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat die Ermittlungen aufgenommen. Da die Personalien des Opfers nicht bekannt sind, bittet die Bundespolizeiinspektion Kassel um sachdienliche Hinweise und Informationen.
Wer Angaben zu dem Fall, insbesondere zu dem unbekannten Opfer, machen kann, wird gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 0561-81616 0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel