2.1 C
Hessen
Dienstag, 27. Februar 2024

BPOL-KS: Bahnmitarbeiter geschlagen – Bundespolizei sucht Zeugen!

Top Neuigkeiten

Ehringshausen (Vogelsbergkreis) (ots) –

+++Aktualisierte Pressemitteilung mit korrektem Landkreis+++

Ein 30-jähriger Mann aus Alsfeld soll gestern Abend (3.1. / 20:05 Uhr) zwei Bahnmitarbeiter im Bahnhof Ehringshausen körperlich angegangen haben.
Vorausgegangen war eine zunächst verbale Auseinandersetzung in der Hessischen Landesbahn (24834) auf der Fahrt von Gießen in Richtung Fulda. Der 30-jährige Alsfelder soll zunächst in dem Zugabteil ohne Grund herumgeschrien haben. Nachdem einer der beiden Triebfahrzeugführer den 30-Jährigen zur Rede stellte, soll der 30-Jährige diesen mit der Faust gegen die Schulter geschlagen haben.
Bei Halt im Bahnhof Ehringshausen sollte der Unruhestifter deshalb den Zug verlassen.
Beim Ausstieg soll er dann den anderen Bahnmitarbeiter mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben. Glücklicherweise wurden die beiden Mitarbeiter nur leicht verletzt und konnten ihre Arbeit fortsetzen.

Eine zusätzlich benachrichtigte Streife der Polizeistation Alsfeld konnte den uneinsichtigen Fahrgast im Bahnhof Ehringshausen vorläufig festnehmen und später einer Streife des Bundespolizeireviers Gießen zuständigkeitshalber übergeben.

Erhebliche Verspätungen

Durch den Vorfall erhielten drei Züge jeweils rund 30 Minuten Verspätung.
Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat ein Strafverfahren u.a. wegen Körperverletzung eingeleitet.

Zeugen gesucht!
Wer weitere Angaben zu dem Fall machen kann, wird gebeten, sich unter der Telefon-Nr. 0561/81616-0 oder über www.bundespolizei.de zu melden.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Ibrahim Aras
Telefon: 0561/81616 – 1010
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel