2.1 C
Hessen
Donnerstag, 18. Juli 2024

BPOL-KS: Angriff auf Zugbegleiterin – Polizeieinsatz im Bahnhof Dillenburg

Top Neuigkeiten

Dillenburg (Lahn-Dill-Kreis) (ots) –

Wegen eines anfänglich angenommenen Messerangriffs sind am vergangenen, späten Samstagabend (27.5.) Beamte der Landespolizei, des Bundespolizeireviers Gießen, eine RTW-Besatzung und ein Notarztwagen zum Bahnhof Dillenburg ausgerückt. Ein 36-Jähriger aus Herborn soll gegen 23.30 Uhr eine 58-jährige Zugbegleiterin mit einer Messerklinge bedroht haben.

Unstimmigkeiten bei der Fahrscheinkontrolle seien offensichtlich der Grund für die Konfliktsituation gewesen.

Nach ersten Ermittlungen ließ der 36-jährige Deutsche die Klinge fallen und attackierte die Bahnmitarbeiterin mit Schlägen und Tritten auf den Rücken. Zudem soll der Herborner die 58-Jährige in einen Sitz gedrückt haben.
Mitreisende und weitere Bahnbedienstete hätten den Mann von der Fortbegehung der Tat abgehalten. Die Zugbegleiterin erlitt durch die Attacke mehrere Prellungen. Sie wurde durch eine RTW-Besatzung vor Ort versorgt.
Der Vorfall ereignete sich in einem Zug der Hessischen Landesbahn (HLB) aus Richtung Herborn. Die Festnahme des 36-Jährigen erledigten Beamte der Polizei Dillenburg und übergaben den Mann später der Bundespolizei.

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen den Mann ein Strafverfahren wegen Verdachts der Bedrohung eingeleitet.
Sachdienliche Hinweise zu dem Fall sind erbeten unter Tel. 0561 81616-0 oder über www.bundespolizei.de .

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Kassel
Heerstr. 5
34119 Kassel
Pressesprecher
Klaus Arend
Telefon: 0561/81616 – 1011; Mobil: 0175/90 28 384
E-Mail: [email protected]
http://www.bundespolizei.de
Twitter: @bpol_koblenz

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Kassel, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel