2.1 C
Hessen
Mittwoch, 17. Juli 2024

Bernd Lange in Wolfenbüttel: EU-Parlamentarier zu Besuch bei Jägermeister

Top Neuigkeiten

Wolfenbüttel (ots) –

Der EU-Parlamentarier Bernd Lange ist einer Einladung von Jägermeister gefolgt und hat den weltweit führenden Kräuterlikörhersteller im niedersächsischen Wolfenbüttel besucht. Nach der Begrüßung durch CEO Michael Volke stand zunächst ein Besuch im Fasslager auf dem Programm. In rund 440 Eichenholzfässern reift das Jägermeister Elixier mehrere Monate, bevor es mit Alkohol, Karamell, Zucker und Wasser zum Jägermeister Kräuterlikör ausgemischt wird. Lange ließ sich von Destillateur George Kaplan die Qualitätskontrollen genauestens erklären. Dazu zählt unter anderem das korrekte Wiegen der Kräuter nach dem seit über 80 Jahren unveränderten Originalrezept.

Im Anschluss an die Unternehmensführung wurden neben der Erfolgsgeschichte von Jägermeister die drängendsten Themen für die internationale Marke diskutiert. Dabei ging es um die Zukunft der Globalisierung und damit einhergehend die Vermeidung von Handelskonflikten.

„Jägermeister kommt seit jeher aus Wolfenbüttel und ist inzwischen in über 150 Ländern zuhause. Die Voraussetzung für diese großartige internationale Erfolgsgeschichte ist der freie weltweite Handel. Aus diesem Grund beobachten wir die zunehmenden Spannungen und Handelskonflikte zwischen den großen globalen Blöcken mit wachsender Sorge. Die Rückbesinnung auf eine verlässliche, regelbasierte Handelspolitik ist essentiell für eine weitere nachhaltige Entwicklung. Ein wichtiger Schritt in diese Richtung wäre beispielsweise, dass eine endgültige und einvernehmliche Lösung bezüglich der Strafzölle zwischen der EU und den USA gefunden wird“, appellierte Michael Volke an den Vorsitzenden des Handelsausschusses des Europäischen Parlaments.

Bernd Lange machte daraufhin deutlich: „Ich war im Juli in Washington und habe mit den Verantwortlichen über eine Lösung im Streit um die US-Zölle auf EU-Stahl und Aluminium verhandelt. Ich hoffe, dass wir bis zum 31. Oktober 2023 eine Lösung finden werden und damit eine erneute Eskalation mit Strafzöllen vermieden werden kann.“

Über Jägermeister

Der heute international bekannteste Premium-Kräuterlikör wurde vor mehr als 80 Jahren von Curt Mast auf den Markt gebracht. Das Rezept aus 56 Kräutern, Blüten und Wurzeln ist bis heute unverändert. Traditionell wird Jägermeister ausschließlich in der norddeutschen Kleinstadt Wolfenbüttel hergestellt. Die Abfüllung erfolgt in den Werken in Wolfenbüttel-Linden sowie im sächsischen Kamenz. Von hier wird der Kräuterlikör in der markanten Flasche in mehr als 150 Länder exportiert. In 2022, mit einem Gesamtabsatz von 120,7 Millionen 0,7-Liter-Flaschen, ist die Marke mit dem Hirsch der verkaufsstärkste Kräuterlikör der Welt. Das Familienunternehmen beschäftigt weltweit rund 1.000 Mitarbeitende.

Zum Markenportfolio gehören ab 2020 auch Teremana, die vom Hollywood-Schauspieler und Unternehmer Dwayne Johnson gegründete Tequila-Marke, und GIN SUL, die in Hamburg-Altona produziert wird.

Pressekontakt:
Melanie Schyja
Director Global Corporate Communications
Mast-Jägermeister SE
Jägermeisterstraße 7-15
38296 Wolfenbüttel
Telefon: +49 (0) 5331 81-0
Email: [email protected]
Internet: www.mast-jaegermeister.de
Original-Content von: Mast-Jägermeister SE, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel