15.5 C
Hessen
Montag, 25. September 2023

ARD Degeto, SRF & ORF kündigen gemeinsamen „KINO- & TV-PREIS“ an

Top Neuigkeiten

Frankfurt am Main (ots) –

ARD Degeto, SRF und ORF rufen erstmals Produktionsfirmen aus dem deutschsprachigen Raum zur Einreichung für den neuen, gemeinsamen „KINO- & TV-PREIS“ auf. Gesucht werden Ideen für eine moderne Komödie, die von den komplexen Beziehungen zwischen Schweizer:innen, Österreicher:innen und Deutschen erzählen darf. Was denken wir von uns selbst und wie sehen uns die Nachbarn? Das Verhältnis der drei Länder muss nicht Kern der Erzählung sein, aber die Idee sollte komödiantisches Potential für alle drei Nationen bereithalten!

Als Gewinn winkt ein Finanzierungsbeitrag zu einer Treatmententwicklung über 10.000 Euro und die Chance, den Stoff in Zusammenarbeit mit ARD Degeto, SRF und ORF bis zum finalen Drehbuch für einen Kino- und TV-Film zu entwickeln.

„Das SommerKino um 20:15 Uhr ist ein unverzichtbarer Fixpunkt im Programmangebot der ARD Degeto mit ernsthaften, erfolgreichen und hochunterhaltsamen Filmen. Die Umsetzung des Gewinner-Exposés soll an die Tradition der großen Komödien in der ARD anknüpfen – ich denke zum Beispiel an die beliebten ‚Eberhofer-Krimis‘, die bissige Beziehungskomödie ‚Und wer nimmt den Hund?‘ oder die erfolgreiche Familienkomödie ‚Enkel für Anfänger‘. Wir freuen uns sehr auf die kreativen Ideen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich. Mit diesem Wettbewerb erweitern wir als ARD Degeto nicht nur unsere exzellente Zusammenarbeit mit SRF und ORF auf TV-Ebene zukünftig auch auf das Kino, wir bestärken auch einmal mehr unser ernsthaftes und zukunftsorientiertes Engagement auf dem Kino-Markt“, so Thomas Schreiber, Geschäftsführer der ARD Degeto.

„Das TV-Publikum von SRF und die Nutzenden der Streaming-Plattform ‚Play Suisse‘ goutieren Filme mit humorvoller, leichter Tonalität besonders. Mit der Preis-Ausschreibung wollen wir signalisieren, dass wir komödiantische Filmprojekte begrüssen. Es freut uns sehr, dass wir mit der Preis-Ausschreibung in Zusammenarbeit mit ARD Degeto und ORF ein Fenster über die Grenzen hinweg in den deutschsprachigen Raum öffnen können“, so Susanne Wille, Leiterin Abteilung Kultur bei SRF.

„Seit langer Zeit eint ORF, SRF und Degeto die Suche nach den besten Stoffen für unsere Zuschauer*innen. Die gemeinsame Ausschreibung einer Dreiländer-Komödie ist da ein logischer Schritt. Ich freue mich auf ein kreatives Spiel mit allem, was ein Culture-Clash zu bieten hat, auf neue Seiten jenseits der geübten Klischees und auf einen Film, der eine Bereicherung für unser Fernsehpublikum darstellt“, so ORF-Programmdirektorin Stefanie Groiss-Horowitz.

Die Autor:innen sollten schon für Film oder Fernsehen geschrieben, die Produzent:innen für Film oder Fernsehen produziert haben. Das Exposé darf drei und maximal fünf Seiten haben. Autor:innen und Regiesseur:innen können nur in Verbindung mit einer Produktionsfirma einreichen.

Einsendeschluss ist der 31. August 2023.

Weitere Informationen zu den Teilnahmebedingungen finden Sie hier. (https://www.degeto.de/wp-content/uploads/2023/06/Kino-und-TV-Preis_2023-1.pdf)

Anlässlich des Filmfests Hamburg und des Zürich Filmfestival im Herbst 2023 werden die Gewinner:innen verkündet.

Pressekontakt:
Myriam Thieser
ARD Degeto
Kommunikation und Presse
Tel: +49 (0)69/1509-420
E-Mail: myriam.thieser@degeto.de
Original-Content von: Degeto Film GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel