0.4 C
Hessen
Dienstag, 31. Januar 2023

25 Jahre audit berufundfamilie – 25 Jahre Transformation

Top Neuigkeiten

Frankfurt (ots) –

– Strategisches Managementinstrument für familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik gibt Antworten auf den Wandel in der Arbeitswelt und trägt zum Gelingen von Transformationen bei
– Rund 1.900 Organisationen nutz(t)en bislang das audit zur Stärkung ihrer Arbeitgeberattraktivität
– Neben Highlight-Veranstaltungen sind über das gesamte Jubiläumsjahr Change-Maker-Interviews angesetzt

Die berufundfamilie Service GmbH feiert in diesem Jahre „25 Jahre audit berufundfamilie – 25 Jahre Transformation“. 1998 rief die Gemeinnützige Hertie-Stiftung die Initiative berufundfamilie ins Leben, um alle Aktivitäten im gleichnamigen Themenfeld zu bündeln. Dazu zählte von Beginn an auch das audit berufundfamilie – das strategische Managementinstrument, mit dem Unternehmen und Institutionen ihre familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik systematisch gestalten. Das audit berufundfamilie, zu dem sich 2002 das audit familiengerechte hochschule gesellte, erwies sich von Beginn an als zentraler Baustein gesamtorganisatorischer (Weiter-)Entwicklungen. Die Strukturierung der Vereinbarkeitspolitik entlang der Bearbeitung der acht Handlungsfelder (Arbeitszeit, Arbeitsorganisation, Arbeitsort, Information und Kommunikation, Führung, Personalentwicklung, finanzielle Zusatzleistungen, Serviceleistungen) und der systematische Ablauf der Auditierungen mittels der Prozessbausteine führen sowohl auf operationaler als auch auf kultureller und strategischer Ebene zu wirksamen Umgestaltungen. Insgesamt rund 1.900 Organisationen nutzten bislang das audit, von dessen vereinbarkeitsfördernden Effekten etwa 3,4 Mio. Beschäftigte und knapp 2 Mio. Studierende profitieren können/ konnten.

Silke Güttler, Leitung Corporate Communications der berufundfamilie Service GmbH, freut sich über den Mehrwert des audit: „Das audit berufundfamilie und das audit familiengerechte hochschule sind beides: Sie helfen, dass Transformationen in Organisationen gelingen, und gleichzeitig nehmen sie sich der von außen auf Organisationen einwirkenden Umbrüche und des Wandels in der Arbeitswelt zielgerichtet an. Als Prozesssteuerungslösung fördert das audit den Umgang mit – auch akzelerierten – Veränderungen, wie den digitalen Fortschritt und auch die demografische Entwicklung – die einen Schwund von Fachkräften und der Workforce im Allgemeinen zur Folge hat -, wachsende Vielfalt der Belegschaften, Aufweichung alter Rollenbilder, Weitung des Familienbilds, der Megatrend der Individualisierung, mehr Verantwortung durch nachhaltiges Handeln. Nicht umsonst gilt das Zertifikat zum audit als Qualitätssiegel für eine nachhaltige strategische Vereinbarkeitspolitik.“

Welche jüngsten Veränderungen mit Hilfe einer systematischen Vereinbarkeitspolitik gemeistert werden können, welche Changes anstehen und wie organisational gesteuertes Familien- und Lebensphasenbewusstsein diese positiv zu nutzen weiß, wird die berufundfamilie im audit-Jubiläumsjahr u.a. in Großveranstaltungen bzw. Aktionen thematisieren:

Im März 2023 findet das „audit netzwerk exklusiv“ statt. Die Veranstaltungswoche richtet sich an Organisationen, die das Zertifikat zum audit berufundfamilie oder audit familiengerechte hochschule tragen. Mit ihr eröffnet die berufundfamilie ihren Netzwerkmitgliedern an fünf Tagen zahlreiche Sessions, in denen Transformationsaspekte von unterschiedlichen Seiten betrachtet werden. Ziel ist es u.a., Tipps und Handlungsempfehlungen abzuleiten, die die Teilnehmenden direkt in die Umsetzung ihrer familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik integrieren können.

Ein weiteres Veranstaltungshighlight ist die Zertifikatsverleihung im Juni 2023. In der Präsenzfeier werden an die in den zwölf vorangegangenen Monaten auditierten Organisationen die Zertifikate zum audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule überreicht – u.a. durch Bundesfamilienministerin Lisa Paus, die die Schirmherrschaft für das audit trägt. Die Zertifikatsverleihung ist zudem Plattform zur Vorstellung von neuen Angeboten der berufundfamilie, die noch in diesem Jahr Arbeitgebern zur Verfügung gestellt werden.

Zum mittlerweile fünften Mal wird im November 2023 die von der berufundfamilie ausgerufene „Woche der Vereinbarkeit“ durchgeführt. In der Awarenesswoche präsentieren zertifizierte Organisationen ihre Praxisbeispiele zu Transformationsaspekten, die im Zusammenhang mit ihrer strategisch angelegten familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik stehen. Eingebettet in die „Woche der Vereinbarkeit“ wird ein offenes Online-Seminar sein, das auch nicht-zertifizierten Arbeitgebern offen stehen wird.

Details zu den Veranstaltungen werden sukzessive über die berufundfamilie-Kanäle zur Verfügung gestellt, z.B. Website, Blog, LinkedIn, Xing, Twitter. Hier sowie im Podcast „HR-Expert*innen im Vereinbarkeits-Talk“ und dem Videotalk „meet n greet“ gibt es darüber hinaus fortlaufend inhaltliche Informationen, die unter dem Jahresmotto „25 Jahre audit berufundfamilie – 25 Jahre Transformation“ stehen. Dazu zählen die insgesamt 25 geplanten Change-Maker-Interviews. In diesen werden auditierte Organisationen aus ihrer Vereinbarkeitspraxis berichten und über Veränderungen mit und durch das audit sprechen. Expert*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden werden im Videotalk-Format ihre Sicht auf das Thema Transformation und Zusammenhänge mit Fragen der Work-Life-Balance darstellen.

Silke Güttler betont: „Ein wichtiges Anliegen ist es uns, auch den veränderten Rollen bzw. dem sich wandelnden Selbstverständnis der in Organisationen Mitwirkenden Rechnung tragen zu können – wie z.B., dass Führungskräfte als Coaches und Mentor*innen agieren, während Beschäftigte mehr und mehr zu Mitgestalter*innen werden. Denn auch dieser sich transformierende Aspekt ist bedeutsam für die Gestaltung familien- und lebensphasenbewusster Bedingungen in Organisationen. Wir möchten nicht nur darüber reden, sondern auch Wege des konstruktiven Umgangs mit den veränderten Rollen sowie Lösungen bei Problemstellungen aufzeigen. Ein Beispiel ist der Prozess zur Aushandlung passgenauer Vereinbarkeitslösungen für jede*n einzelne*n Beschäftigte*n, die von der Führungskraft moderiert wird und in die das Team eingebunden ist.“

Die berufundfamilie Service GmbH ist Dienstleister und Think Tank im Themengebiet Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Privatleben. Sie begleitet erfolgreich Unternehmen, Institutionen und Hochschulen bei der Umsetzung einer nachhaltigen familien- und lebensphasenbewussten Personalpolitik und der Gestaltung familiengerechter Forschungs- und Studienbedingungen. Ihr zentrales Angebot ist das audit berufundfamilie bzw. audit familiengerechte hochschule, das von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung initiiert wurde. Das audit ist das strategische Managementinstrument, welches Arbeitgeber dazu nutzen, ihre Personalpolitik familien- und lebensphasenbewusst aufzustellen und ihre Arbeitgeberattraktivität zu stärken. Seit 1998 wurden rund 1.900 Organisationen mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet. Bundesfamilienministerin Lisa Paus MdB trägt die Schirmherrschaft für das audit. www.berufundfamilie.de

Pressekontakt:
Silke Güttler
Leitung Corporate Communications
berufundfamilie Service GmbH
Telefon: +49 69 7171 333-161
E-Mail: s.guettler@berufundfamilie.de
Original-Content von: berufundfamilie Service GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

- Advertisement -
- Advertisement -

Neueste Artikel